„Windgesichter“ zeichnet das Porträt einer außergewöhnlichen Branche.
In nur drei Jahrzehnten hat sich die Windenergienutzung in Deutschland etabliert. Aus den Visionen ökologisch motivierter Einzelkämpfer ist eine Industrie geworden, die bis heute stark von den Idealen und der Persönlichkeit ihrer Wegbereiter geprägt ist.

FotoWer den Boom der Windenergie verstehen will, muss die Menschen kennen lernen, die hinter diesem Erfolg stehen. Deshalb beschreibt „Windgesichter“ nicht allein die Technik, mit der die Energie des Windes nutzbar wird. In teils sehrpersönlichen Porträts und Essays nähert sich das Buch seinen über 100 Protagonisten. Sie alle haben Anteil daran,dass die Windkraft zu einer Energie der Zukunft wurde: Wissenschaftler, Techniker, Unternehmer, Umweltaktivistenund Politiker. Detailliert zeichnet das Buch die Umsetzung einerüberzeugenden Idee nach – dreißig Jahre voller Höhepunkte und Rückschläge, voller menschlicher, technischer und politischer Herausforderungen.

Der Fotograf Jan Oelker begleitet die Branche und ihre Akteure seit mehr als 13 Jahren. DieWindenergie ist für ihn mehr als „nur“ Stromerzeugung. Als Herausgeber von „Windgesichter“ lieferter einerseits detaillierte Hintergrundinformationen. Andererseits will er bewusst für diese ökologische Form der Energieerzeugung begeistern: Mit großformatigen Fotografien, fundiertem Wissen - und nicht zuletzt mit dem Enthusiasmus der porträtierten „Windgesichter“.


Inhaltsübersicht

Teil 1
Aus Windrädern werden Kraftwerke

Hütters Erbe –
Die Stuttgarter Schule

Die „Growiane“ – der Dienstweg
aus der Ölpreiskrise

Zeit des Probierens –
Motivierte Techniker entwickeln
kleine Windkraftanlagen

Schritte statt Sprünge –
der Technologie-Durchbruch

Danish Design
auf dem deutschen Markt

Gründerzeit – Dynamik eines
neuen Industriezweiges

Teil 2
Zivilcourage gegen das Strommonopol

David gegen Goliath –
Turbulenzen im Binnenland

Kilowatt am Watt

Energie „Wende“ – Windkraft
im Osten Deutschlands

Kleine Schritte für
eine grosse Vision

Aufwachen nach Tschernobyl –
Energiealternativen jetzt!

Lobby für eine demokratische
Energiewirtschaft

Herausgeben und fotografiert von:
Jan Oelker

Vorwort von:
Peter Ahmels

Mit Texten von:
Christian Hinsch
Andrea Horbelt
Bernward Janzing
Dierk Jensen
Ralf Köpke
Jan Oelker
Nicole Paul